Klein aber oho: Kerne & Samen

Blog: Samen
Foto: Verena Münch - pixelio.de

 

Kerne & Samen gehen neben den Nüssen oftmals ein wenig unter. Dabei sind das wahre Kraftbomben! Es lohnt sich, die kleinen Powerbooster regelmäßig in unsere Ernährung zu integrieren. 

 

 

 

Die unterschiedlichen Kerne & Samen und ihre Besonderheiten:

  • Leinsamen aufgekocht bei Entzündungen des Magen-Darm-Traktes; Verdauungsfördernd (auf ausreichende Flüssigkeitszufuhr achten); hoher Anteil an Vit. E; hoher Anteil an Omega-3-Fettsäuren
  • Mohn ist ein guter Calcium, Magnesium und Eisen Spender, daher gut für Kinder und alte Menschen; wärmt den Uterus (wenn Frau nicht schwanger werden kann)
  • Sesam hilft gegen erhöhten Cholesterinspiegel, gegen Arteriosklerose; Öl bei Entzündungen des Magen-Darm-Traktes; Calcium- sowie Selengehalt ist besonders hervorzuheben; Blutaufbauend; gut bei grauem Haar, Sehschwäche und stärkt die Merkfähigkeit des Gehirns
  • Sonnenblumenkerne enthalten relativ viel Eiweiß; befeuchten Magen und Darm (Verstopfung)
  • Kürbiskerne wirken sich positiv bei Prostata- sowie Blasenbeschwerden aus (Phytosterine); und senken den Cholesterinspiegel
  • Pinienkerne stärken die Abwehrkräfte und den Stoffwechsel; bauen Säfte auf - bei trockener Verstopfung; gut bei Rheuma und Schwindel
  • Chia-Samen stechen bezüglich ihres hohen Eiweiß- sowie Omega-3 Anteils heraus; sind ballaststoffreich und reich an natürlichen Antioxidantien
  • Hanfsamen sind besonders Eiweißreich und enthalten alle notwendigen Aminosäuren

 

Was ist das Besondere an den kleinen Nährstoffbomben:

  • Kerne & Samen sind zwar klein, enthalten aber hohe Mengen an Vitaminen, Provitaminen (Vitamin-Vorstufen) und Mineralstoffen
  • das enthaltene Lecithin ist wichtig für die Gehirnleistung
  • Ballaststoffe fördern die Verdauung
  • mehrfach ungesättigte Fettsäuren wirken sich positiv auf das Herz-Kreislaufsystem aus
  • sie enthalten einen hohen Anteil an Linolsäure

 

Wirkungen nach der TCM:

  • Nüsse, Samen und Kerne zählen laut TCM zu den Nieren-Jing aufbauenden Lebensmitteln (ebenso wie Eier, Keimlinge und Bohnen) in diesem Artikel erfährst du mehr über die Essenz = Jing
  • sie wirken sehr nährend, tonisieren Yin, Blut und Qi
  • sie befeuchten den Darm (Verstopfung)
  • sie lösen festsitzenden Schleim im Körper und wandeln ihn um (Arteriosklerose Prophylaxe)

 

Kontraindiziert:

im Übermaß gegessen können Samen & Kerne zu innerer Feuchtigkeit führen, welche die Milz und Lungen Energie schwächt. 

 

 

Verwendung von Samen & Kernen:

  • peppe damit deinen Salat auf
  • streue sie in deine Gemüsesuppe, um diese aufzuwerten
  • mixe sie in deinem Smoothie mit
  • mische sie unter deinen Frühstücksbrei/Porridge
  • knabbere sie bei Heißhunger zwischendurch
  • manche Sorten kannst du auch keimen lassen (Sprossen - Superfood aus der eigenen Küche)
  • Chia-Samen quellen lassen und als Pudding genießen
  • gehackte Sonnenblumen-, Kürbis- oder Pinienkerne zum "panieren" verwenden
  • Hanf gibt es auch als Mehl und kann zum Backen oder zum Eindicken von Saucen verwendet werden
  • Sesam wird zu Sesammus (Tahin) verarbeitet

 

Du möchtest mehr über interessante Facts und über die Wirkungen von Nüssen erfahren, schau mal hier in diesen Artikel: Jetzt gibt`s was auf die NUSS

 

 

Alles Liebe und bis bald,

deine Manuela

Kommentar schreiben

Kommentare: 0