Erwärmendes für kalte Wintertage --- 9 Tipps um gesund durch den Winter zu kommen

Blog: Erwärmendes für den Winter
Foto: Bettina Stolze - Pixelio.de

 

 

Spätestens wenn es draußen kalt und ungemütlich wird, ist es an der Zeit, um sich mit der richtigen Nahrung aufzuwärmen und das Immunsystem zu stärken, um fit und gesund durch den Winter zu kommen. 

 

 

Daher habe ich heute ein paar wertvolle Tipps für dich,

wie du mehr Wärme in deinen Körper bringen kannst:

  1. wir befinden uns ja mitten im Winter, die Zeit des großen Yin. Draußen ist es grau, feucht, und kalt. Stille ist über dem Land verbreitet, alles hat sich zurück gezogen. Die Evolution ist am Zeitpunkt der Speicherung angelangt in einer Form des Abschieds, welcher aber gleichzeitig auch wieder einen Neuanfang bedeutet. Genau so wie sich die Natur zurück zieht, sollten auch wir etwas zurück stecken um unsere Kräfte für den bevorstehenden Frühling zu sammeln. Wir sollten versuchen zur Ruhe zu kommen und dem Stress bestmöglich aus dem Weg zu gehen. Achte zudem auf ausreichende Ruhephasen und darauf, dass du einen guten, erholsamen Schlaf bekommst (am besten ist es, vor Mitternacht ins Bett zu gehen)
  2. verwende die richtigen Lebensmittel: Zwiebel, Lauch, Knoblauch, Schnittlauch, Dill, Karotten, Süßkartoffeln, Petersilienwurzel, Kürbis, Fenchel, Hafer, Maroni, Nüsse, Fleisch (vor allem Huhn, Rind, Wild, Lamm)
  3. mit wärmenden Gewürzen kannst du dein Essen aufpeppen: Ingwer, Zimt, Sternanis, Fenchel, Pfeffer, Chili, Curry, Galgant, Kardamom, Piment, Paprika, Vanille
  4. vermeide kühlende Lebensmittel und Speisen: Südfrüchte (Bananen, Kiwi, Ananas, ...), Zitrusfrüchte (Orangen, Zitronen, ... - nein, wir brauchen nicht zwingend das Vitamin C aus diesen Früchten für unser Immunsystem), Tomaten, Gurken, Rohkost, Salate, Eis, eisgekühlte Getränke, Milchprodukte (vor allem Kuhmilch: Joghurt, Topfen, Käse, ...)
  5. iss am besten 3 gekochte Mahlzeiten pro Tag, vor allem ein warmes Frühstück wird dir jetzt besonders gut tun
  6. Speisen, die im Ofen zubereitet werden, bringen zusätzlich Wärme in deinen Körper. Dazu zählen Aufläufe, aber z.B. auch Ofengemüse 
  7. Suppen heizen natürlich richtig ein. Besonders zu empfehlen sind Kraftsuppen. Aber auch Eintöpfe und Schmorgerichte sorgen für eine wohlige Wärme im Baucherl 
  8. ein Fußbad oder ein schönes Wohlfühlbad macht nicht nur warm, es ist auch ein richtiger Seelenschmeichler
  9. Bewegung hilft natürlich auch, den Körper zu erwärmen. Auch wenn es draußen ungemütlich ist, tut die frische Luft gut, die Durchblutung wird angeregt, der Körper wird abgehärtet und das Immunsystem gestärkt 

 

Ich wünsch dir somit alles Gute,

bleib gesund

deine Manuela

Kennst du schon meine Infomappe zum Thema:

Hausmittelchen, Tipps und Ernährungsempfehlungen für Kinderkrankheiten in der TCM

 

Hier kommst du zu weiteren interessanten Beiträgen zum Thema Ernährung

Hier gelangst du zu den TCM-Empfehlungen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0