Vitamin C bei Erkältungen oder zur Vorbeugung von Erkältungskrankheiten - ein Mythos?!

Blog: Vitamin C., Erkältung, Mythos
Foto: Joujou - Pixelio.de

Jetzt beginnt sie wieder, die Zeit der Schnupfnasen... Jeder hustet, schnupft und kränkelt. Wenn es draußen kalt wird, hat die Erkältungszeit Hochsaison.

 

Vielleicht hat es dich auch schon erwischt? Dann trink doch am besten gleich ein heißes Wasser mit frisch gepresster Zitrone! Oder iss jetzt regelmäßig Zitrusfrüchte wie Orangen und Mandarinen; das Vitamin C stärkt doch dein Immunsystem und bringt dich so gut durch den Winter! 

 

Oder vielleicht doch nicht?! 

 

Das sind so die allgemeinen Empfehlungen, die man hierzulande immer wieder hört und die

die meisten Menschen auch kennen (und meist auch umsetzen...). Dem möchte ich aber heute etwas genauer auf den Grund gehen, denn vielleicht gehörst auch du zu den Menschen,

die dennoch bei jeder Grippewelle mitmachen, ständig eine rinnende Nase haben oder die trotzdem immer lange brauchen, um den Schnupfen wieder los zu werden.

 

Zitronen und Zitrusfrüchte im allgemeinen wachsen doch eigentlich in südlichen Gebieten. Das hat einen entscheidenden Vorteil für die Bevölkerung dort, denn da wo es heiß ist, verschaffen Orangen & Co durch ihre kühlende Thermik eine gute Erfrischung.

Der SAURE Geschmack wirkt zudem zusammenziehend/bewahrend, das hat den Vorteil, dass die guten Körpersäfte zusammengehalten werden und ein zu starkes Schwitzen wird somit verhindert. Dies ist in der TCM erwünscht, da ein zu viel schwitzen einen Blutmangel zur Folge hat. 

 

Blog: Vitamin C., Erkältung, Mythos
Foto: Joujou - Pixelio.de

 

Wie eben erwähnt sind Zitrusfrüchte von der Thermik her stark kühlend. 

Genau dies ist aber ein entscheidender Nachteil, wenn ich das Immunsystem stärken möchte! Durch den kühlenden Effekt werden die Milz und die Nieren stark geschwächt. Auf Dauer führt dies unter Anderem zu einem Mangel an Milz Energie. Der Körper braucht bei kühlenden Lebensmitteln einfach viel länger, um sie erst weiterverarbeiten zu können (weil  er sie erst erwärmen muss und dadurch mehr Energie verbraucht, die dann für andere wichtige Funktionen fehlt) und dies schwächt im Weiteren unser Immunsystem. Daher ist es so wichtig, dass wir gekochte Nahrungsmittel zu uns nehmen. 

 

Und die Feuchtigkeit, die dabei entsteht, blockiert wiederum die Lunge - was uns gerade bei Husten und verschleimten Atemwegen noch mehr zu schaffen macht. 

 

Möglicherweise denkst du jetzt, dass dir gerade die Heiße-Zitrone doch immer so gut geholfen hat, wenn du erkältet warst?

Dann ist das auch vollkommen ok. Nicht jeder Mensch ist gleich, vielleicht passt dieses Heißgetränk für dich einfach - oder du hast die Erkältung noch im richtigen Moment damit abfangen können.

Wenn du aber das Gefühl hast, doch fleißig Zitrusfrüchte zu dir zu nehmen / oder vielleicht sogar noch regelmäßig deinen Orangensaft trinkt - und dennoch kränkelst du immer wieder mal, hast Dauerschnupfen oder bist einfach recht verschleimt solltest du meinen Tipp vielleicht doch einmal beherzigen. 

 

Auf jeden Fall wäre es empfehlenswert, besonders in der kalten Jahreszeit,

den Körper von innen zu wärmen und mit Kraftsuppen usw. aufzubauen. 

 

Wenn du dir jetzt Sorgen um deinen Vitamin C Haushalt machst kann ich dich beruhigen. Unser regionales und saisonales Kohl- und Wintergemüse ist ebenfalls reich an Vitaminen und Mineralstoffen, die uns bestens versorgen und gut durch die Schnupfensaison bringen. (Zudem sind nicht alle Nährstoffe für jeden Menschen gleich wichtig. Je nach Stoffwechseltyp sind da die Prioritäten anders verteilt.) 

 

 

Vielleicht probierst du es diese Saison ja mal ohne Organen, Mandarinen usw. um zu testen, wie es dir damit geht? Bin gespannt auf deinen Bericht! Komm gesund durch den Winter, 

alles Liebe und bis bald

deine Manuela

Hier gelangst du zur Blog-Übersicht

Hier kommst du zu weiteren interessanten Beiträgen zum Thema Ernährung

Hier gelangst du zu den TCM-Empfehlungen

Hier erfährst du mehr im Bereich der Lifestyle-Empfehlungen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0