Sport ist Mord? Naja, weh tut`s schon manchmal...

Hallo lieber gesundheitsbewusster Mensch,

heute möchte ich dir mein lieblings Trainingsgerät inkl. meinem lieblings Trainingsoutfit vorstellen.

 

Vor etwa 1,5 Jahren bin ich auf Poledance gekommen. Da war ein Sommer, wo es sehr, sehr viel geregnet hat und da ist halt dann das Rausgehen nicht immer so lustig und motivierend. Also hab ich mir gedacht, ich brauch eine Sportart, die man drinnen machen kann, die wo am besten alle Muskelgruppen kräftigt und die natürlich Spaß macht. Ein Gerät, das immer parat ist (das ich nicht erst aufbauen und dann wieder wegräumen muss – weil sonst mach ich es nicht, ich kenn mich ja…) und das nicht so viel Platzt einnimmt. Getanzt hab ich immer schon gerne und Poledance kräftigt den gesamten Rumpf, die Armmuskulatur ebenso wie die Beinmuskulatur. Damit die Figuren auch was gleich schauen, ist man gezwungen, regelmäßig zu dehnen – was sich sehr positiv ...

... auf meinen Rücken auswirkt! Leider ist Poledance alles Andere als einfach.

 

Angefangen hab ich mit einem 10-stündigen Kurs in einem Studio, um die Basics zu erlernen. Da hatte ich dann ständig eine Überlastung der Sehnen in den Armen, ich war aber auch schon garnix gewohnt =) Das ist jetzt zum Glück besser, aber mit Blessuren, Kratzern oder Prellungen muss man dennoch immer rechnen. Man merkt dann auch von mal zu mal, wie man besser wird und mehr Kraft bekommt. Dann macht das Ganze gleich noch mehr Spaß!

 

Nun trainiere ich etwa zwei Mal pro Woche, wobei ich meinen Fokus eben auch auf die Dehnungsübungen sowie auf spezielle Kräftigungsübungen gelegt habe. Die Kraft ist essentiell, um irgendwann auch mal die schwierigeren Figuren an der Stange zu schaffen.

 

Ich werde nie ein Profi sein in dem Bereich, das macht aber nix. Es ist einfach ein schönes Gefühl und ich genieße es, in Ruhe abschalten und mich um die Stange schwingen zu können. Das tolle an dem Sport ist auch, dass die Bewegungen sowohl sexy und sinnlich als auch elegant und stolz sein können.

 

© Manuela Rösner
© Manuela Rösner

Also falls dir der Gedanke schon einmal gekommen ist:

geh in ein Studio und probier es aus! Es ist soo toll und macht so viel Spaß! Du bekommst ein super Körpergefühl dadurch! Achte allerdings auf deinen Körper und übertreibe nicht zu Beginn, falls du auch zu Überlastungen neigen solltest, so wie ich damals.

 

 

In dem Sinne, alles Gute und bleib gesund! Bis bald,

deine Manuela

Hier gelangst du zur Blog-Übersicht mit allen bisherigen Artikeln

Kommentar schreiben

Kommentare: 0